Private Krankenzusatzversicherung

Abgesichert wie ein Privatpatient!

Auch als Versicherter bei einer gesetzlichen Krankenkasse haben Sie die Möglichkeit, im Krankheitsfall wie ein Privatpatient behandelt zu werden. Egal ob bei regelmäßigen Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt oder bei der Behandlung im Krankenhaus. Eine Private Krankenzusatzversicherung leistet genau dort, wo die Unterstützung der gesetzlichen Krankenkasse aufhört und sogar noch weit darüber hinaus.

Private Krankenzusatzversicherung – Ihre Möglichkeiten:

Zahnzusatzversicherung

Zahnersatz wird immer kostenintensiver: Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten Ihnen nur noch einen Festzuschuss mit einem Bonus von maximal 30%, was lediglich für Standard-Materialien ausreicht. Eine Zahnzusatzversicherung hilft Ihnen, die Kosten bei Zahnersatzmaßnahmen im Rahmen zu halten.

Sie erhalten zudem Zuschüsse für Zahnreinigungen, Wurzelbehandlungen und Füllungen.

Krankenhauszusatzversicherung

Mit der Krankenhauszusatzversicherung erhalten Sie als Kassenpatient zusätzlich mehr Leistungen im Krankenhaus. Wenn Sie sich eine bessere Versorgungsqualität im Krankenhaus und die gezielte Ergänzung Ihrer gesetzlichen Grundversorgung wünschen, ist die Krankenhauszusatzversicherung das Richtige für Sie:

  • Freie Wahl für eine privatärztliche Leistung durch den Arzt/Chefarzt Ihres Vertrauens. Kostenerstattung für Operationen, Visiten, Sonderleistungen.
  • Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer.
  • Mutter und Kind vereint – es werden die Aufenthaltskosten für ein Elternteil übernommen.
  • Macht eine Krankheit oder ein Unfall im Ausland Ihren Rücktransport unerlässlich, werden diese Mehrkosten für Sie übernommen.
  • Kostenübernahme-Erklärung gegenüber dem Krankenhaus erspart Vorauszahlungen.

Krankenhaustagegeldversicherung

Wenn man schon im Krankenhaus liegt, dann so angenehm wie möglich! Das günstige Krankenhaustagegeld erleichtert Ihnen den Aufenthalt.

Sie können bis zu 100 € pro Tag absichern. Das Krankenhaustagegeld erhalten Sie zeitlich unbegrenzt ausgezahlt – auch wenn Sie länger im Krankenhaus bleiben müssen. Außerdem verfügen Sie über das Geld völlig frei – ohne Nachweis von Kosten und ohne einen bestimmten Verwendungszweck, z.B. für:

  • Zuzahlungen, die bei einem Krankenhausaufenthalt anfallen
  • Eine besondere Verpflegung, die zu Ihrer schnellen Genesung beiträgt
  • Anfahrtskosten, die Sie für Ihre Familie und Ihre Freunde übernehmen möchten
  • Hilfe im Haushalt während Ihrer Abwesenheit

Krankentagegeldversicherung

Mit einer Krankentagegeldversicherung schaffen Sie sich finanzielle Sicherheit für den Krankheitsfall. Denn schneller als Sie denken können hier Einkommensverluste auf Sie zukommen, mit denen Sie nicht gerechnet haben. Ab der siebten Woche bekommt man lediglich nur noch 70 % seines Bruttoverdienstes von der Krankenkasse.

Mit der Krankentagegeldversicherung in Ruhe genesen

„Das passiert mir doch nicht! Länger als 6 Wochen krank“. So denken Sie vielleicht. Schön, wenn es so ist, aber zu oft macht man sich leider keine Gedanken darüber, wie schnell es einen auch für längere Zeit außer Gefecht setzen kann. Ein Beinbruch oder Bandscheibenvorfall kann Sie zum Beispiel für Wochen oder sogar Monate arbeitsunfähig machen.

Reisekrankenversicherung

Wozu braucht man denn eigentlich eine Reisekrankenversicherung? Ist man im Ausland nicht ohnehin durch die normale, gesetzliche Krankenkasse versichert? Antwort: Leider nur teilweise! Zum einen kommt es darauf an, in welches Land Sie reisen. Zum anderen spielt die Art der Erkrankung bzw. deren Behandlung eine Rolle. Die meisten europäischen Staaten haben ein Sozialversicherungs-Abkommen mit Deutschland vereinbart. Wenn Sie sich in diesen Ländern aufhalten, zahlt Ihre Krankenkasse für notwendige Behandlungen, genau wie in Deutschland. Aber eben auch nur wie Deutschland! Ist die Behandlung im Ausland teurer als hierzulande, müssen Sie den Rest aus eigener Tasche zahlen. Es sei denn, Sie verfügen über eine private Reisekrankenversicherung, die sämtliche Kosten übernimmt.